Schweißroboter-Zuführung

Gronemeyer hat eine Sondermaschine in Betrieb genommen, die zylindrische Werkstücke ausrichtet und einem Schweißroboter zuführt. Die Werkstücke sind bis zu 80 kg schwer und bis zu 1400 mm lang.

 

Die Werkstücke werden auf unsere Förderanlage gelegt und einzeln der Ausrichtstation zugeführt. Die Ausrichtstation richtet das Werkstück auf. Dann wird es gedreht, die Schweißnaht am Werkstück erkannt und das Werkstück auf die gewünschte Position ausgerichtet. Während des Ausricht-Vorgangs wird das Werkstück über einen Matrix-Code identifiziert. Anschließend wird das Werkstück für den Schweißroboter freigegeben.

 

Die Maschine verfügt über eine eigene Steuerung, die mit dem Schweißroboter kommuniziert.

Zurück